Diese Website verwendet Cookies.
Weitere Informationen entnehmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen.

Ihr Ort ist Österreich.

Sapa verbessert Ergebnisse im 1. Quartal

Im 1. Quartal dieses Jahres fiel das bereinigte EBIT des Konzerns besser aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Verbesserung wurde durch eine starke Nachfrage in Nordamerika, Effekte aus Verbesserungsprogrammen und Umstrukturierungsmaßnahmen sowie eine positive Wechselkursentwicklung getragen. Auch die Ergebnisse aus den Konzernaktivitäten im Präzisionsrohrgeschäft verbesserten sich infolge der globalen Nachfragesteigerung im Automobilsegment.

Die Umstrukturierung verläuft weiterhin schneller als geplant; die Umstrukturierungskosten haben das EBIT im Quartal in beschränktem Maße belastet.

Entwicklung der Märkte

In Nordamerika erhöhte sich die Nachfrage nach stranggepressten Aluminiumprodukten infolge einer starken Nachfrage im Automobilsegment und einer verstärkten Bautätigkeit um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

In Europa blieb die Nachfrage gegenüber dem 1. Vorjahresquartal stabil.

Für die Nachfrage nach Strangpressprodukten wird im 2. Quartal eine saisonbedingte Steigerung erwartet. Es wird außerdem erwartet, dass die Nachfrage in Europa gegenüber dem 2. Vorjahresquartal stabil bleibt. Für Nordamerika wird von einer Fortsetzung des starken Wachstumstrends ausgegangen.