Diese Website verwendet Cookies.
Weitere Informationen entnehmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen.

Ihr Ort ist Deutschland.

Keine Kupferkabel mehr in Autobatterien

LEONI Kabel ersetzt Kupfer in seinen Kfz-Batteriekabeln durch Aluminium und spart damit Kosten und Gewicht ein. Die Leistung bleibt identisch!

Image jaguar2.jpg

Autos haben viel mehr Kabel als man denkt: Ihr PKW hat wahrscheinlich stolze 25 kg. Bisher wurde üblicherweise Kupfer für die Kabel verwendet.

Stranggepresste Aluminiumstangen

Der Kfz-Kabelspezialist LEONI hat nun gemeinsam mit Hydro eine Aluminiumlösung für Batteriekabel entwickelt, um Kupfer zu ersetzen. Die neuen Kabel werden aus einer stranggepressten Aluminiumstange gefertigt, die in speziellen Verfahren eine PA-, PE- oder XPE-Beschichtung bekommen.

Zwei Drittel leichter

Das Alukabel wiegt nur ein Drittel des Kupferkabels, kostet weniger und bietet die gleiche Leistung.

LEONI ist nicht der einzige Großkunde, der das Material der Batteriekabel austauscht. Auch das britische Unternehmen Jaguar setzt auf Aluminium als Alternative zum schweren Kupfer.

Individuell werden von Fall  zu Fall Gewichts- und Kosteneinsparungspotentiale geprüft – mit überzeugenden Ergebnissen für Aluminium.

Sie wollen erfahren, wie Sie Aluminium als Alternative zu teuren Werkstoffen nutzen können? Kontaktieren Sie uns!

Image _MG_6176.jpg

Warum Aluminium?

Die Zusammensetzung und Qualität des Aluminiumbolzens sowie die Fertigungsabläufe haben großen Einfluss auf die Eigenschaften Ihres Aluminiumproduktes.

Mehr lesen
Image 11ACHouse-WHITE.jpg

Klimatechnik

Die Erderwärmung nimmt zu und weltweit steigt der Lebensstandard. Aluminium ist genau der richtige Werkstoff für umweltverträgliche Klimasteuerung.